divider

Fotogalerie

Unser Produkt für Sie

Memo

Produktgeschichte

Memo ist ein Arbeitssystem, das speziell entwickelt wurde, um Unternehmen dabei zu unterstützen, anpassungsfähiger zu werden. Wir haben den Aufbau der Arbeitsfläche völlig neu gestaltet, um ihn besser an die heutigen Arbeitssituationen anzupassen. Memo bietet damit eine effiziente Lösung für verschiedene Büroräume, die es Mitarbeitern ermöglicht, ihren Arbeitsplatz entsprechend der jeweiligen Tätigkeit zu wählen.

Memo

Effizientere Reihenanordnungen

Die Arbeitswelt befindet sich in einem raschen Wandel. Deshalb baten wir Tim Wallace, Designer von Abak Environments und Atlas Office Landscape, ein Sitzreihendesign vorzuschlagen, das diese Veränderungen widerspiegelt. Aus unserer langen Geschichte an menschenorientiertem Design schöpfend, verstanden Wallace und das Entwicklungsteam von Herman Miller rasch, dass Menschen manchmal einfache, günstige Lösungen benötigen, die auf ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnitten sind. Memo bietet diese neue Funktionalität ohne Abstriche bei der einfachen Nutzung.

Memo

Einfach zugänglich

Da Unternehmen zunehmend gemeinschaftliche Arbeitsbereiche nutzen, benötigen sie auch eine größere Vielfalt an Arbeitsumgebungen, jedoch ohne komplexe, austauschbare Systeme. Das clevere Design und die rationalisierten Komponenten von Memo gewährleisten eine kosteneffiziente Arbeitsplatzlösung für jede Arbeitsumgebung, vom Start-up bis hin zu weltweit tätigen Unternehmen.

Memo

Aufgeräumt

Das einfache und saubere Design von Memo sorgt für funktionale und aufgeräumte Arbeitsplätze. Sitzreihen, integrierte oder freistehende Sitzungstische, Projekttische und Stauraumlösungen schaffen eine Vielzahl von Arbeitsumgebungen. Trennwände in unterschiedlichen Stilen und Materialien verleihen Persönlichkeit. An den Trennwänden angebrachte Arbeitsmittel, Pinwände, Whiteboards und Regale in einer Vielzahl von Finishes sorgen für Stil und Individualität.

Geschichte des Designs

Angesichts der heutigen Vielzahl von Arbeitsstilen sind „Allzweck“-Lösungen meist nicht ausreichend, um die gewaltige Bandbreite an Bedürfnissen zu erfüllen. Unnötig komplexe Produkte, die teuer und umständlich zu handhaben sind, sind jedoch keine geeignete Lösung. Stattdessen können die Lösungen einfach sein und dennoch anpassungsfähig genug, um den meisten Anforderungen gerecht zu werden. Herman Miller bat deshalb den Designer Tim Wallace um Hilfe, den richtigen Mittelweg zwischen mehr Funktionalität und einem angemessenem Preis zu finden.

Wallace erklärt: „In der Regel findet man in Büros arbeitende Menschen in Sitzreihen oder an Schreibtischen gruppiert, die nur eine einzige grundlegende Funktion haben, unabhängig davon, was man tut. Als Herman Miller mich bat, mir Gedanken hinsichtlich der Effizienz solcher Lösungen zu machen, erkannte ich die Möglichkeit, eine bessere Art Sitzbank zu entwerfen ­— eine, die nicht nur einfacher ist, sondern darüber hinaus den Menschen, die sie benutzen, ein angenehmes Arbeitserlebnis bietet.“

Beim Studieren von Anordnungen mit vier bis sechs Schreibtischen erkannte Wallace, dass die zentrale Trennwand als verbindendes Element diente, jedoch keinen strukturellen Zweck erfüllte. Er ersetzte den Träger mit einer einfachen Platte — der „Wirbelsäule“. Gemeinsam mit Herman Millers Entwicklungsteam entwickelte er dann Ausleger, die sowohl Standfüße wie auch Arbeitsflächen unterstützen. Dieses neue Design ist robuster, anpassungsfähiger und reduziert zudem die Anzahl an Komponenten.

divider